IT uffm Betze 2016 wieder ein voller Erfolg

Auch dieses Jahr war die Businessmesse „IT uffm Betze“ organisiert von der IT Sicherheitsinitiative Kaiserslautern ein voller Erfolg. Die etwa 140 Besucher konnten sich über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der IT gestützten Anwendungen informieren. Die Aussteller allesamt auf die IT-Sicherheitsbedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen spezialisierte Firmen aus der Region freuten sich über die intensiven Gespräche und professionellen Businesskontakte.

Andreas Hoffmann von der Firma CBL freute sich auch über die gute Zusammenarbeit und den Austausch mit den anderen Mitgliedern der Sicherheitsinitiative. „Wir sind schon fast wie eine IT-Familie“, lachte der Fachmann für Datenrettung des Hauptlabors von CBL in Kaiserslautern.

Manuel Neubecker, einer der Geschäftsführer von klip-asca lobte nicht zuletzt die tolle „Location“ für die Messe und die gute Versorgung durch das FCK Catering.

“Wir sind wieder unserem Auftrag gerecht worden, die Unternehmen und Behörden für IT-Themen zu sensibilisieren, Wissen zu vermitteln und den Erfahrungsaustausch zu fördern“ sagte Rechtsanwalt Felix Kuntz, einer der Gründungsmitglieder der IT-Sicherheitsinitiative, „Unternehmen und Behörden sind zunehmend abhängig von funktionierenden und sicheren IT-Systemen. Der schnelle technologische Wandel und immer neuartige Sicherheitsbedrohungen führen aber dazu, dass die Mehrzahl der Unternehmen bei der IT-Sicherheit hinterherhinkt. IT uffm Betze hat dieses Jahr wieder Gelegenheit gegeben, sich auf den aktuellen Stand zu bringen.“

Das Engagement in der Sicherheitsinitiative stelle für ihn vorsorgliche Beratung dar, so der Fachanwalt für IT-Recht: „Ich möchte das Problembewusstsein wecken. Bedauerlich ist es, wenn die Unternehmer erst zu mir kommen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, dann kann man immer nur reagieren und versuchen zu retten, was noch geht.“ Lösungen sucht man erst, wenn man überhaupt weiß, wo es Probleme geben kann.

Auf der diesjährigen Messe informierte der Fachanwalt über die Probleme der privaten Internetnutzung am Arbeitsplatz. „Wer als Unternehmer keine klaren Regelungen in Arbeitsverträgen und Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen aufnimmt geht erhebliche Risiken ein.“ so Rechtsanwalt Felix Kuntz. Ganz aktuell waren jetzt auch in Kaiserlautern einige Unternehmen von dem Verschlüsselungsvirus „Locky“ betroffen, nur weil Mitarbeiter Datenanhänge einer Email geöffnet hatten, berichtete der Rechtsanwalt der Kanzlei Dr. Kreienberg & Kuntz.

Die Enbiz GmbH widmete diesem Phänomen auch ihren diesjährigen Schwerpunkt und konnte mit dem Vortrag "Schutz vor Erpressungs-Trojaner – Wirkungsvolle Maßnahmen gegen Locky & Co." Wesentlich dazu beitragen den Fokus der Zuhörer auf die Prävention zu legen und das Erstellen detaillierter Abwehrpläne gegen solche Bedrohungen.

„Wir konnten die Teilnehmer des diesjährigen IT uffm Betze, erfolgreich für dieses neue Sicherheitsthema sensibilisieren“, so Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Hallfell von Enbiz.

Vielen Dank an alle Besucher für das rege Interesse.
Ihr Team der IT Sicherheitsinitiative Kaiserslautern

 

  

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok